Schnitzelröllchen „Obazda" mit geschmorten Radieschen und bayrischem Kartoffelsalat

Schnitzelröllchen „Obazda“ mit geschmorten Radieschen und bayrischem Kartoffelsalat

Zutaten für 10 Personen

Schnitzelröllchen „Obazda“: 

Bayrischer Kartoffelsalat:

  • 1800 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 TL Kümmel
  • 150 g Speisezwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 30 g Zucker
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 150 ml Weißweinessig
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 120 g grober Senf
  • 400 g Salatgurke
  • 20 g Schnittlauch, in feine Scheiben geschnitten

Geschmorte Radieschen:

  • 1200 g Radieschen
  • 50 g Butter
  • 20 g Honig
  • 30 ml Zitronensaft oder Apfelessig
  • 100 ml Gemüsebrühe

Garnitur:

  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Bayrischer Kartoffelsalat:

  • Für den bayrischen Kartoffelsalat die Kartoffeln zusammen mit dem Kümmel in Salzwasser garen. Anschließend etwas auskühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Speisezwiebeln mit dem Zucker in etwas Sonnenblumenöl glasig dünsten, mit dem Weißweinessig ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles zusammen aufkochen, von der Hitze nehmen, den groben Senf unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss das restliche Sonnenblumenöl unterrühren und heiß über die Kartoffeln geben. Die Salatgurke halbieren, in Scheiben schneiden und unter den Kartoffelsalat heben. Vor dem Servieren mit dem Schnittlauch verfeinern.

Geschmorte Radieschen:

  • Die Radieschen gegebenenfalls halbieren und in der Butter glasig dünsten. Den Honig zugeben, kurz mitschwenken und mit dem Zitronensaft und der Gemüsebrühe auffüllen. Die Radieschen bissfest schmoren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schnitzelröllchen „Obazda“:

  • Die Schnitzelröllchen „Obazda“ nach der Zubereitungsempfehlung im Kombidämpfer bei 200°C ohne Dampf für etwa zehn bis 12 Minuten erhitzen.

Anrichten

Zum Servieren die Schnitzelröllchen „Obazda“ mit dem bayrischen Kartoffelsalat sowie den geschmorten Radieschen anrichten und mit frisch gezupfter Petersilie garnieren.

  • Tipp: Den bayrischen Kartoffelsalat heiß marinieren und am besten über Nacht ziehen lassen.

Zurück

© FVZ Convenience GmbH 2021
Helfen Sie uns unsere Website zu verbessern. Mit ihrer Zustimmung speichern wir Cookies von Google Analytics und Facebook Pixel auf Ihrem Computer, gemäß unserer Datenschutzerklärung
Zustimmen
Ablehnen